fama crescit eundo (das Gerücht wächst, indem es sich verbreitet)

 11,90

für zwei Stimmen und Streichquartett

Bernd Preinfalk, Komposition
Andreas Jungwirth, Text

Ingrid Höller, Stimme
Lutz Zeidler, Stimme
Vera Kral, Violine
Ilse Kepplinger, Violine
Thomas Koslowski, Viola
Elisabeth Bauer, Violoncello

Beschreibung

Ein Gerücht wächst …
Eine Violine definiert sich, ein Quartett findet sich; ein Klang wächst …
Der traditionellen Form des Streichquartettes wird durch die Kombination mit der Sprache ein neues Spektrum und eine neue Dimension eröffnet.
Dabei ist die Musik nicht bloßer Kommentar zum Text, sondern formale Umklammerung und parallele Ausdrucksebene.

In der strukturellen Behandlung des Streichquartettes birgt die Komposition eine meisterliche Beherrschung in klanglicher Transparenz und polyphoner Stimmführung.

Ein beklemmendes freudianisches Bild baut sich durch die Musik auf …
und wie ein Gerücht wächst, wächst auch die kompromisslose Dichte dieses Werkes; ein ständiges Beschläunigen …

Thomas Kerbl, September 2006