Christoph Schlingensief: Die Kirche der Angst vor dem Fremden in mir

2008 brachte Christoph Schlingensief sein Fluxus Oratorium „Die Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“ im Rahmen der Ruhr Triennale zur Aufführung. Schlingensief thematisiert darin seine Lungenkrebserkrankung, von der er Beginn 2008 erfuhr. Während der Aufführung wird unter anderem Musik aus dem Parsifal verwendet. Im Oratorium befindet sich eine Filmsequenz, die einen verwesenden Hasen zeigt. Dieses Material sollte auch vollständig in seiner Bayreuther Parsifal Inszenierung von 2004 verwendet werden, wurde allerdings, auf Grund von Dissonanzen mit der Festspielleitung, in der Aufführung nicht in voller Länge gezeigt (die ungekürzte Version haben nur die wenigen Besucher der gesperrten Generalprobe gesehen). ⟶ WEBSITE Kirche der Angst

Schreibe einen Kommentar